Über uns

Unser Pflegekonzept

 

Wir sind eine selbstständig wirtschaftende Einrichtung mit Geschäftsräumen in 22337 Hamburg Ohlsdorf, Fuhlsbüttler Str. 533. Ausserdem verfügen wr über weitere Räume in der Fuhlsbüttler Strasse 543. Unser Betrieb wird als GbR geführt durch Frau Almut Antepohl als Pflegedienstleitung und Frau Heidi Behrmann als kaufmännische Leitung.

 

Unser Ziel und unsere Aufgabe als ambulanter Pflegedienst ist die sozialpädagogische, pflegerische und hauswirtschaftliche Versorgung unserer KlientInnen. Unser Angebot richtet sich in erster Linie an psychisch kranke, sowie seelisch und geistig behinderte Menschen, aber auch an pflegebedürftige Erwachsene und Senioren in ihrer häuslichen Umgebung. Die Schwerpunkte unserer Versorgung liegen in der Betreuung unserer KlientInnen nach dem SGB V zur gesetzlichen Krankenversicherung, dem  Pflegeversicherungsgesetz (SGB XI) und dem zwölften Sozialgesetzbuch (SGB XII) .

Wir fühlen uns besonders der Pflege und Betreuung von psychisch kranken Menschen verpflichtet.

 

Wir versorgen Sie in Hamburg vorwiegend in den Bezirken Altona, Eimsbüttel, Mitte, Nord und Wandsbek.

 

Struktureller Aufbau des Pflegedienstes:

 

Wir garantieren eine ausreichende, gleichmäßige und konstante Versorgung der durch uns betreuten KlientInnen. Wir betreuen Sie entsprechend Ihres pädagogischen, pflegerischen und hauswirtschaftlichen Bedarfs und Ihrer individuellen Wünsche.

Unter der Telefonnummer 040-67 99 81 42  sind wir für Sie jederzeit erreichbar und stehen ihnen zur Verfügung.

Gerne können Sie uns eine E-Mail unter info@pflegedienst-vier-jahreszeiten.de senden oder sich im Internet unter www.pflegedienst-vier-jahreszeiten.de über unsere Angebote informieren.

Unsere Öffnungszeiten sind  Montag, Dienstag und Donnerstag von 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr. Mittwoch von 10:30 Uhr bis 19:00 Uhr und Freitag von 09:30 Uhr bis 15:00 Uhr.

Außerhalb dieser Zeiten erreichen Sie unseren Bereitschaftsdienst, der durch einen Kooperationspartner übernommen wird, unter der oben genannten Telefonnummer rund um die Uhr.

 

Die Pflege und Betreuung unserer KlientInnen wird unter ständiger Verantwortung einer ausgebildeten Pflegefachkraft durchgeführt. Unsere Pflegekräfte verfügen über langjährige Erfahrung in der häuslichen Pflege und Betreuung.

Die sozialpädagogische Abteilung steht unter Verantwortung der fachlichen Leitung für den Bereich Eingliederungshilfe.

Unser Pflegedienst erfüllt die vertraglich vereinbarten personellen Mindestvoraussetzungen nach dem Fünften und Elften Sozialgesetzbuch. Bei der Auswahl unserer MitarbeiterInnen legen wir großen Wert auf fachliche Qualifikation, soziale Kompetenz und Teamfähigkeit. Die Aufgaben und Kompetenzen der MitarbeiterInnen werden in Stellenbeschreibungen geregelt und durch interne und externe Fortbildungen vertieft.

Wir pflegen unseren MitarbeiterInnen gegenüber einen kooperativen Führungsstil. Durch regelmäßige MitarbeiterInnengespräche versuchen wir neben einer hohen Qualität auch eine hohe MitarbeiterInnenzufriedenheit zu erreichen.

 

Wir beschäftigen:

  • verantwortliche Pflegefachkraft
  • Pflegefachkräfte für die psychiatrische ambulante Pflege
  • Fachkrankenschwestern /-pfleger für klinische Geriatrie und Rehabilitation
  • examinierte Krankenschwestern/ Krankenpfleger
  • examinierte AltenpflegerInnen
  • PraxisanleiterIn
  • KrankenpflegehelferInnen
  • SozialpädagogInnen (Diplom/ Bachelor)
  • PädagogInnen (Diplom/Lehramt)
  • PsychologInnen
  • ErzieherInnen
  • Sozialökonomen (Diplom)
  • ErgotherapeutInnen
  • HeilpädagogInnen
  • Haushaltshilfen
  • Bürokräfte

Wir sind anerkannt als Ausbildungsbetrieb für AltenpflegerInnen und Gesundheits- und PflegeassistentInnen

 

Organisation des Pflegedienstes:

 

Leistungsangebot:

  • Behandlungspflege nach SGB V
  • Ambulante psychiatrische Pflege
  • Pflegesachleistung (= außer körperbezogene Pflegemaßnahmen) nach dem Pflegeversicherungsgesetz (SGB XI)
  • Beratungsgespräche nach §37.3 SGB XI
  • Zusätzliche Betreuungsleistungen nach § 45 SGB XI
  • Leistungen der häuslichen Pflege nach SGB XII
  • Hilfe zur Weiterführung des Haushaltes nach SGB XII
  • Ambulante Sozialpsychiatrie nach §§53/54 SGB XII
  • Pädagogische Betreuung im eigenen Wohnraum nach §§ 53/54 SGB XII
  • Wohnassistenz nach §§ 53/54 SGB XII
  • Hilfen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft nach §54 SGB XII, §55 SGB IX
  • Private Leistungen nach Absprache (z. B. Spaziergänge, Briefkastenleerung und Blumen gießen während Ihrer Abwesenheit, Versorgung von Haustieren.)

Wir arbeiten nach dem System der Tandembetreuung. Dies bedeutet für Sie, dass zwei Bezugskräfte für Ihre Betreuung verantwortlich sind. Die Bezugskräfte werden durch die fachliche Leitung des Bereiches oder ihre Stellvertretung festgelegt.

Zur Feststellung des Betreuungsbedarfes und der häuslichen Situation führen wir zunächst einen Erstbesuch bei  Ihnen durch.

Anhand unseres Anamnesebogens erfassen wir mit Ihnen gemeinsam den Betreuungsbedarf, die Möglichkeiten zur Steigerung der Selbstpflegefähigkeit sowie Ihre individuellen Probleme und Möglichkeiten. Ihre Angehörigen und Bezugspersonen beziehen wir in dieses Erstgespräch auf Ihren Wunsch gerne mit ein.

Ihre kulturellen, religiösen und sonstigen individuellen Bedürfnisse werden von uns bei der Betreuung berücksichtigt.

Anhand des Erstgespräches erarbeiten wir mit Ihnen individuelle Ziele, die Sie mit Hilfe der Betreuung erreichen möchten.

 

Pflegemodell:

 

Wir wenden das Modell des ganzheitlichen, rehabilitativen Pflegeprozesses nach Monika Krohwinkel an. Dieses Modell bezieht die Bezugspersonen des Pflegebedürftigen Menschen mit ein. Das erhalten, fördern, stabilisieren und wiedererlangen von Unabhängigkeit und Wohlbefinden stehen im Mittelpunkt dieses Modells. Um dieses Ziel zu erreichen, ist es Aufgabe der Bezugskräfte, im Interesse der KlientIn zu handeln, für eine fördernde Umgebung zu sorgen, die KlientIn und ihre Bezugspersonen zu begleiten, zu fördern, zu beraten, anzuleiten und zu unterrichten.

Die Direkte Pflege und die Organisation des Pflegeprozesses erfolgen anhand der Aktivitäten und existentiellen Erfahrungen des täglichen Lebens (AEDL).

Unsere Pflegedokumentation ist dem Pflegeprozess angepasst und enthält: Stammblatt,

Pflegeüberleitungsbogen, Pflegeanamnese, Biographie, Pflegeplanung, Medikamentenbogen, Vitalzeichenbogen, Flüssigkeitsbilanz, Lagerungsprotokoll, Dekubitusrisikoskala, Sturzrisikoskala, Sturzprotokoll, Wunddokumentation und Pflegebericht.

 

Maßnahmen zur Qualitätssicherung:

 

Wir sind ständig bestrebt, unsere Qualität weiter zu verbessern. Aus diesem Grund führen wir Maßnahmen zur internen und externen Qualitätssicherung durch.

 

Interne Qualitätssicherung:

  • Zur Sicherung des Informationsaustausches führen wir alle 2 Monate eine Dienstbesprechung durch. Hier werden Fallbesprechungen durchgeführt und die MitarbeiterInnen in relevanten Themen geschult. Die Teilnahme an den Dienstbesprechungen ist für alle MitarbeiterInnen verpflichtend.
     
  • Zur Informationsweitergabe verwenden wir neben der Pflegedokumentation das Übergabebuch oder die Notizen innerhalb unserer Branchensoftware. Den MitarbeiterInnen steht ein Handy und ein Tablet zur Verfügung, um Informationen weitergeben zu können. Über Neuigkeiten und Änderungen informieren wir unsere MitarbeiterInnen mittels eines 14-tägigen Rundbriefes, über Rund-SMS oder in den Teamsitzungen.
     
  • Zur Sicherung der fachlichen Qualifikation unserer MitarbeiterInnen, führen wir mehrmals jährlich bedarfsorientierte Fortbildungen durch. Außerdem besteht die Möglichkeit an externen Fortbildungsveranstaltungen teilzunehmen. Wir erwarten von unseren Bezugskräften die Teilnahme an mindestens 24 Stunden Fortbildung pro Jahr, bezogen auf eine Vollzeitstelle. Fortbildungswünsche können von den MitarbeiterInnen anhand der ausliegenden Broschüren oder nach eigener Internetrecherche geäußert werden.
     
  • Datum, Ort und Thema der Fortbildungen können die MitarbeiterInnen dem Fortbildungsplan entnehmen.
     
  • An der 1x monatlich stattfindenden Supervision nehmen Pflegefachkräfte und pädagogische Mitarbeiterinnen verbindlich teil.
     
  • Zur Sicherung der Pflegequalität vor Ort führen unsere verantwortliche Pflegefachkraft oder Ihre Stellvertretung regelmäßige (2x jährlich) Pflegevisiten durch. In diesem Zusammenhang werden insbesondere die KlientInnenzufriedenheit, die Einhaltung von Pflegestandards und Verfahrensanweisungen  und die Aktualität der Pflegedokumentation überprüft.

Aktuelle Fachzeitschriften liegen für die MitarbeiterInnen zugänglich aus. Außerdem steht unseren MitarbeiterInnen das Internet zur Recherche aktueller Themen zur Verfügung.

     Wir führen 1x jährlich eine KundInnenbefragung durch.

 

Externe Qualitätssicherung:

  • Permanente Aufrechterhaltung des Informationsflusses mit Angehörigen, behandelnden Ärzten und anderen an der Versorgung beteiligten Personen nach Absprache mit der pflegebedürftigen Person und deren Bevollmächtigten/gesetzlichen Betreuern.

 

      Zur Erweiterung unseres Angebotes haben wir Kooperationsvereinbarungen mit folgenden Anbietern/ Firmen abgeschlossen:

 

  • Apetito zuhaus/ Landhausküche
  • Reha Team Loose

 

      Außerdem arbeiten wir mit verschiedenen Sanitätshäusern, verschiedenen Hamburger Apotheken, insbesondere der Nord-Apotheke, Arztpraxen und Betreuungsbüros, dem Suzuki Autohaus Langenhorn, der Firma Eckstein IT und der Firma Curasoft zusammen.

      Bei Bedarf nennen wir gerne Pflegedienste, die körperbezogene Pflegemaßnahmen anbieten.

     

________________________________________________________________________________________________

 

Unser Pflegeleitbild

 

Wir, der ambulante Pflegedienst Vier Jahreszeiten, sind ein privater Anbieter von Pflege- und Betreuungsleistungen nach dem fünften, elften und zwölften Sozialgesetzbuch.

Unser professionelles Handeln ist getragen von einem humanistisch geprägten, ganzheitlichen Menschenbild.

Wir betrachten und respektieren den Menschen als Individium mit seinen unterschiedlichen Wünschen und Bedürfnissen, in seiner Ganzheitlichkeit, unabhängig von seinen sozialen, religiösen, politischen und kulturellen Hintergründen.

 

Der Umgang mit Menschen bedeutet für uns die Betrachtung des Individuums als ganzheitliches Wesen (Körper, Geist, Seele) in seinem sozialen Umfeld. Dies soll uns inspirieren zu einem respektvollen, toleranten und sensiblen Umgang, welcher die Würde des Menschen aufrecht erhält - mit der Akzeptanz verschiedener Herkunft, Sprache, Religion und Kultur.

In der Durchführung unserer Dienstleistung orientieren wir uns an den individuellen Anforderungen unserer KlientInnen, den aktuellen gesetzlichen und behördlichen Bestimmungen sowie den wirtschaftlichen Erfordernissen.

Unsere Unternehmensziele und unsere Maßnahmen zur Qualitätssicherung sind hierauf ausgerichtet.

Als ambulanter Pflegedienst ist es unser Anliegen den Menschen mit ihren Einschränkungen, das Verbleiben in der gewohnten häuslichen Umgebung zu ermöglichen.

Hierbei nehmen wir unsere KlientInnen in ihrer Einzigartigkeit mit ihren ganz individuellen Anforderungen, Gewohnheiten und Bedürfnissen wahr. Unser Pflegekonzept basiert auf den Prinzipien der aktivierend, fördernden Tandembetreuung, der das Pflegemodell von Monika Krohwinkel zugrunde liegt. Grundlage unserer Tätigkeit in der Ambulanten Sozialpsychiatrie ist die Lebensweltorientierung als handlungsleitendes Konzept nach Thiersch, H./Grunwald, K.

 

Unsere Pflege zeichnet sich durch eine enge Zusammenarbeit mit Ärzten, Krankengymnasten (Physiotherapeuten), Ergotherapeuten, Angehörigen, Krankenkassen, Apotheken und gesetzlichen Betreuern aus.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pflegedienst Vier Jahreszeiten GbR